Gasthof mit Tradition Dingolfing Feiern Räucherhansl Tradition Landgasthof Räucherhansl früher
Wenn Sie die Bayern kennen oder gar das Glück haben, selber einer zu sein – ein gebürtiger
versteht sich – dann kennen Sie auch den sehr wichtigen Begriff „Spitznamen".

In Bayern ist es nun so, dass ein Spitzname mehr aussagt, viel mehr, als ein ellenlanger
Lebenslauf. Kurz, treffend, manchmal etwas schmerzlich, manchmal leicht schmeichelnd,
je nach sozialem Stand der bedachten Person, aber immer treffend.

Da gab es einmal, Anfang der sechziger Jahre, einen jungen, fixen Wirt und Metzgermeister.
Er arbeitete sehr viel, am längsten aber hielt er sich in der Räucherkammer auf, er räucherte
einfach alles, was ihm unter die Finger kam. Da er Hans hieß, kamen die ersten Wortspiele
auf: „Der Hans räuchert", „Der Räucherhans", aber da er ein so liebenswürdiger Mensch
war, wählten seine Freunde die Koseform von Hans, nämlich Hansl, daraus entstand
das Unwort „Räucherhansl".

Zuerst war der Beck Hans, so hieß er ja wirklich, fuchsteufelswild, und in seinem Beisein
musste jeder geradezu äußerst vorsichtig sein, dass ihm das Wort ja nicht herausrutschte.
Der Faktor Zeit aber heilt Wunden, macht klüger und der Beck Hans dachte sich „is scho
recht, jetzt dreh i den Spieß um" und vom selbigen Tag an hieß es bei den Becks nicht
mehr Landgasthof Beck, sondern – man ahnt es – „Räucherhansl". Unverzüglich ist
ein dementsprechendes Schild über der Wirtstür angebracht worden.

Ja ... und es begann eine Erfolgsstory ohnesgleichen. Natürlich war es nicht der Name allein,
harte Arbeit, Verzicht auf vieles und man darf eine nicht vergessen, seine Frau, vom selben
Schrot und Kern, zäh wie Juchtenleder, bis zu zwanzig Stunden Arbeit am Tag in der Küche,
im Keller oder sonstwo.

Die harte Arbeit war es sicherlich nicht allein, wir glauben, es war eher ganz was anderes,
nämlich ein Herz so groß ... oder wie singt der Barde, „ein Herz wie a Bergwerk". Wir
kennen niemanden mehr in Deutschland oder sonstwo, eigentlich kann das nur in
Bayern passieren, wo aus einem Spitznamen ein Markenname wird.

Aus: Kulinarische Begegnungen Ostbayern, Felipa Verlag

3-Sterne-Wohlfühlwelt

Für Ihren Aufenthalt in unserem 3-Sterne-Landgasthof & Hotel stehen moderne Gästezimmer für Sie bereit, mit Inklusivleistungen wie unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet.

Traditionsreiche Küche

Unser Spezialitäten-Restaurant bietet Ihnen klassisch-bayerische Küche und besondere Aktionen wie unser Schlachtschüssel-Buffet im Winter und Grillabende im Sommer.

Veranstaltungen

Unsere Räumlichkeiten für bis zu 200 Personen ermöglichen Feiern und Veranstaltungen im kleinen wie im großen Rahmen, privat wie auch geschäftlich, die wir gerne für Sie organisieren.

Echt bayrische Wirtshaustradition - ein direkt bekannter Geheimtipp!
mehr Komfort für unsere Gäste

Renovierungsarbeiten

Von Mitte Oktober 2018 bis voraussichtlich Ende April 2019 führen wir Renovierungsarbeiten durch, um unseren Gästen noch mehr Komfort zu bieten. Bis Mitte April 2019 wird dazu der Großteil der Bäder saniert.





Für eventuelle Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Räucherhansl- Familie Beck
Oberteisbach 2, 84180 Loiching, Telefon: +49 (0) 8731 320-0, info@raeucherhansl.de
Inhaber und verantwortlich für den Inhalt: Johann Beck | USt-Nr.: DE 316908467 | Sitz des Unternehmens: Loiching